Welche Bürger_innen braucht die Demokratie?


Katharina Gerl (in Elternzeit)

ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Düsseldorfer Institut für Internet und Demokratie (DIID) sowie im Forschungsprojekt „Unterstützung politischer Entscheidungen durch Künstliche Intelligenz: Entwicklung von Instrumenten und Analyse der Wirkungen“ tätig. Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Bremen und der Politischen Kommunikation an der Heinrich Heine Universität hat sie im Sommer 2016 erfolgreich ihre Dissertation verteidigt, in der sie sich mit den Auswirkungen digitaler Medien auf Parteiorganisationen in Deutschland beschäftigt hat. Ihre Forschungsschwerpunkte am DIID liegen im Bereich demokratischer Innovationen und politischer Partizipation. Sie verfügt im Bereich der Demokratietheorie über langjährige Lehrerfahrung.

Kontakt: katharina.gerl@uni-duesseldorf.de


Jonathan Seim

ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Düsseldorfer Institut für Internet und Demokratie (DIID) und Vorstandsmitglied des Düsseldorf Institute for Philosophy of Public Affairs (IPPA). Nach dem Studium der Philosophie und der Politikwissenschaften beschäftigt er sich in seiner Dissertation mit der legitimen Verteilung von Partizipationsrechten bei Online-Bürgerbeteiligungsverfahren. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Moralphilosophie und der politischen Philosophie, insbesondere der Demokratietheorie.

Kontakt: jonathan.seim@hhu.de


Adis Selimi

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie an der Heinrich Heine Universität und Mitglied des Düsseldorf Institute for Philosophy of Public Affairs (IPPA). Nach dem Studium der Philosophie und der Geschichtswissenschaften untersucht er in seiner Dissertation die Praxis der Staatenanerkennung auf ihre moralische Rechtfertigbarkeit. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Philosophie der internationalen Politik und der Rechtsphilosophie. Mit dem Thema der Mitgliedschaft hat er sich vor allem in seiner Forschung zu Fragen der Migrationsethik beschäftigt.

Kontakt: adis.selimi@uni-duesseldorf.de


Anna Soßdorf

arbeitet seit 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politik und ist außerdem als freiberufliche Trainerin, Referentin und Beraterin in den Bereichen Kommunikation, Digitale Bildung und politische Bildung tätig. Nach dem Bachelorstudium der Sozialwissenschaften an der Heinrich Heine Universität und dem Aufbau-Diplomstudium Medienwissenschaft und Medienpraxis in Tübingen hat sie 2015 als Stipendiatin von LinkDe ihre Promotion zum Thema „Jugendliche und Politik – zwischen ,Like-Buttonʻ und Parteibuch. Die Rolle des Internets in der politischen Partizipation“ erfolgreich an der HHU abgeschlossen. Ihre Forschungsinteressen liegen unter anderem im Bereich der Politischen Bildung und Partizipation von Jugendlichen, Citizen Science, sowie Digitalisierung & Digitale Bildung.

Kontakt: anna.sossdorf@hhu.de



Janna Schneider studiert seit 2016 Philosophie und Germanistik an der Heinrich Heine Universität. Seit 2018 ist sie als studentische Hilfskraft für Prof. Dr. Simone Dietz beschäftigt und ist seit 2019 Tutorin für politische Philosophie und Ethik. Im Rahmen des Projektes Welche Bürger_innen braucht die Demokratie? umfasst ihr Aufgabenbereich vor allem die Kommunikation und Organisation.

Kontakt: janna.schneider@uni-duesseldorf.de


Alina Komorek studiert an der Heinrich Heine Universität seit 2018 Philosophie. Während des Bachelorstudiums der Philosophie und der Soziologie an der Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg war sie bei Prof. Dr. Johannes Hübner als studentische Hilfskraft tätig. Im Rahmen des Projektes Welche Bürger_innen braucht die Demokratie? ist sie für das Marketing zuständig.

Kontakt: alina.komorek@uni-duesseldorf.de


Fragen oder Anregungen?